Freipraktizierende Hebammen (FpH)

Die Gruppe der FpH fasst die Kolleginnen zusammen, die auf selbständiger Basis ihre Hebammentätigkeit ausüben. Die Fp-Hebammen treffen sich jährlich zu 6 Sitzungen à 2 Std, abwechslungsweise in der Stadt oder auf dem Land.

Ziel der Sitzungen ist der berufliche Austausch, die Gewährleistung des Informationsflusses vom Zentralvorstand via Vorstand zur Basis und zurück, das Festlegen von sektionseigenen Kriterien zur Qualitätssicherung, Organisation sektionsinterner Weiterbildungen, Vernetzung und Austausch mit anderen Berufsgruppen aus dem Bereich der Familiengesundheit, Diskussion berufspolitischer Themen  und die Betreuung der Homepage. 

Start als freipraktizierende Hebamme?

Melde Dich bei Magdalena Brigger, magdalenaB@gmx.ch. Sie gibt Dir die nötigen Informationen zum Start in die Freiberuflichkeit.

Nach Erhalt der Berufsbewilligung schickst Du eine Kopie davon an Nadia Contessi, nadiacontessi@gmx.ch.

Sie meldet Dich weiter an die Verantwortliche Sitzungsleitung, Statistik und Homepage.

Um auf die Homepage aufgenommen zu werden, meldest Du Dich bei info@baslerhebamme.ch.

Bedingungen um auf die FPH-Liste und die Homepage der Sektion Beide Basel zu kommen:

  • Mitgliedschaft im Schweizerischen Hebammenverband und in der Sektion Beide Basel
  • Kantonale Berufsbewilligung
  • Konkordatsnummer des Krankenkassen-Verbandes santésuisse
  • Rechnungsstellung nach offiziellem Krankenkassen-Tarif
  • Regelmässige Weiterbildung und deren fristgerechter Nachweis
  • Coaching gemäss Leitfaden
  • Umgehende Meldung bei Mutationen (Adresse, Angebot) an die zuständige Person
  • Teilnahme an den FPH-Sitzungen oder sonstiges Engagement im Verband
  • Fristgerechtes Einreichen der Statistik und Einzahlen der Beiträge